Über Quickmail – News

St. Gallen, 27. Juni 2012

Quickmail mit Briefmarkenserie „Einheimische Schmetterlinge“

Die Quickmail AG, der erste private Briefdienstleister der Schweiz, gibt zum Auftakt des Hochsommers eine Briefmarkenserie mit dem Thema „Einheimische Schmetterlinge“ heraus.


MarkenMarkenMarken

„Marken mit farbenfrohen und sympathischen Motiven sind bei Absendern und Empfängern von Briefen stets gefragt“, erläutert der Geschäftsführer und Leiter Marketing von Quickmail, Christof Lenhard. „Von uns durchgeführte Tests haben gezeigt, dass die Verwendung von Briefmarken den Response auf ein Mailing um 20 bis 25 % erhöhen kann.“ Im Gegensatz zu maschinellen Frankaturen sei die Briefmarke schon fast eine Garantie für das Öffnen des Umschlages.

Quickmail nutzt diese drei selbstklebenden Briefmarken für die Frankierung eigener Briefe, stellt sie aber auch anderen geschäftlichen Absendern für den Versand ihrer Mailings über Quickmail zur Verfügung. Die erste Auflage der drei Motive beträgt zusammen 116‘000.

Bei den Briefmarken von Quickmail handelt es sich um Postwertzeichen im klassischen Sinne. Sie enthalten eine Wertangabe in Rappen, das Ausgabejahr, werden abgestempelt und enthalten keine Codes für die elektronische Erfassung.

Private Sammler können ab Ende Juli die Briefmarken, einen Ersttagsumschlag und die Ersttagskarte unter dem Briefmarkenshop von Quickmail beziehen. „Wir hatten auf die erste von uns herausgegebene Briefmarke „Brief im Sand“ eine so hohe Nachfrage bei Sammlern, dass wir uns entschieden haben, einen Shop einzurichten“, sagt Christof Lenhard. „In Deutschland ist das Sammeln von Privatpostbriefmarken längst ein etabliertes und spannendes Sammelgebiet, das wir natürlich auch gerne fördern.“

Die Sujets der Briefmarkenserie „Einheimische Schmetterlinge“,

gültig ab 28. Juni 2012:

  • „Gemeiner Bläuling“ – Dauermarke à 0.50 Franken
  • „Tagpfauenauge“ – Dauermarke à 1.00 Franken
  • Schwalbenschwanz“ – Dauermarke à 2.50 Franken